top of page

Waldvogelspaziergang – Ornithologie für Neulinge

So, 21.04.2024, Morgen

Im Wald einheimische Vögel beobachten und belauschen 

Beschreibung

Dieses kostenlose Angebot richtet sich an Menschen, die sich für unsere gefiederten Wiesen- und Waldbewohner interessieren. Wir sind zahlreichen ornithologischen Themen auf der Spur: Wozu dient der Vogelgesang und was ist der Unterschied zum Ruf? Warum ziehen einige Vögel im Winter in den Süden und andere nicht? Welche brüten in Höhlen, welche in Nischen oder in kunstvoll selbst geflochtenen Nestern? Mit diesen und weiteren Fragen aus der Runde der Teilnehmenden nähern wir uns den einheimischen Brutvögeln auf den Wiesen und vor allem im Wald bei Oberwil an und erkunden sie mit Auge und Ohr. Es ist von grossem Vorteil, einen Feldstecher mitzunehmen.

Charakter 

Ornithologie: für Interessierte an der einheimischen Vogelwelt, die geduldig und mit offenen Augen und Ohren unterwegs sein möchten, gut geeignet für Einsteiger:innen

Wissensvermittlung

Wir konzentrieren uns auf diesem Spaziergang auf die Vögel und ihren Gesang. Natürlich werden wir auch weiteren spannenden Themen begegnen und die kleinen Wunder rechts und links des Pfades würdigen. 

Kondition

Spaziergang von  3–4 h, ↑↓ rund 200 hm

Technik 

T2 nach Schwierigkeitsskala SAC

Gruppengrösse 

Mind. 4, max. 10 Personen

Anreise

Individuell oder ÖV; Bahnhof Oberwil an 07:45 Uhr

Treffpunkt

08:00 Uhr vor der Gärtnerei der Psychiatrischen Klinik Zugersee, Mülimattweg 15, 6317 Oberwil

Verpflegung 

Zwischenverpflegung aus dem Rucksack

 

Heimreise 

Individuell oder ÖV; Bahnhof Oberwil ab 11:15 resp. 11:45 Uhr

Kosten pro Person 

Keine, es ist ein Angebot zum Reinschnuppern

Ausrüstung 

Warme Wanderausrüstung, wir beobachten viel und bewegen uns wenig

Spezielles 

Feldstecher nicht vergessen!

Durchführung

Der Spaziergang findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sollte starker Dauerregen vorausgesagt sein, wird er am Abend vorher abgesagt.

Anmeldeschluss 

So, 14.04.2024

Vogelbilder: © Daniela Strässle, www.fotostrada.ch

bottom of page