Wanderleiterin

Passion

Meine Liebe zu den Bergen verdanke ich meinen Eltern. Als Familie machten wir ausschliesslich in den Schweizer Bergen Ferien und gingen oft wandern. Neugierig bestimmte ich schon damals mit einem kleinen Büchlein die wunderschönen Alpenblumen, liess mit verdünnter Salzsäure Kalkgestein aufschäumen und rettete Kleintiere vor drohenden Wanderschuhen.

Bis heute habe ich meine kindliche Neugier bewahrt und interessiere mich für alle möglichen Natur- und Kulturthemen. Feldstecher und Lupe dürfen nie fehlen, denn sie eröffnen neue Welten. Ich versuche, das Wandern mit meinen Leidenschaften zu verbinden und so meinen Visionen ein Stück näher zu kommen: Wandern & Yoga, Wandern & Singen, Wandern & Meditation, Wandern & Literatur, Wandern & Kulinarik, Wandern & mehr...

Ich bin gerne dort, wo es still ist, die Landschaft sich vielfältig gestaltet und mit meinem ästhetischen Empfinden trifft. Nicht die grosse Leistung zählt, sondern das Unterwegssein und die Wahrnehmung dessen, was rundherum ist. Dies gibt mir innere Ruhe, herrliche Entspannung und dankbare Zufriedenheit.

Rucksack

Mein Ausbildungsweg führte mich an verschiedene Rastplätze: Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, Supervisorin und Coach, Projektleiterin und nun Wanderleiterin. Nach einem beruflichen Abstecher nach Afrika und fast zwei Jahrzehnten als Abteilungs- und Projektleiterin in einer Behinderteninstitution wurde eine berufliche Neuorientierung fällig. Dazu mache ich aktuell den Lehrgang Projektmanagement Natur & Umwelt, mit dem Ziel, 2022 den eidg. Fachausweis als Natur- und Umweltfachfrau zu erlangen. 

 

Auf dem Gebiet der Wanderleitung bilde ich mich laufend weiter. Nach der Ausbildung zum GeoGuide für das UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona im Sommer 2020 bin ich aktuell in der Feldornithologen-Ausbildung. 

THOL7785.png
THOL7625.png
THOL7734.png
THOL7658.png
THOL7775.png