top of page

Anforderungen

Charakter

Jede meiner Touren ist nach folgenden Kriterien charakterisiert:

Meditation: Für Wandernde, die das stille, achtsame Unterwegs-Sein praktizieren möchten, gut geeignet für Einsteiger:innen

Genuss: Für Wandernde, die die Gemütlichkeit, das Schauen und Staunen geniessen, gut geeignet für Einsteiger:innen

Sport: Für Wandernde, die locker mehrere hundert Höhenmeter machen und gerne in gleichmässigem Tempo unterwegs sind

 

Ausdauer: Für Wandernde, die trittsicher, sehr fit und in anspruchsvollem Gelände routiniert unterwegs sind

Ornithologie: Für Interessierte an der einheimischen Vogelwelt, die geduldig und mit offenen Augen und Ohren unterwegs sein möchten, gut geeignet für Einsteiger:innen

Kondition

Ich informiere über Wanderzeit inkl. kurzer Trinkpausen, Höhenmeter und/oder Länge. Wenn du unsicher bist, ob deine Kondition für eine Tour reicht, nimm einfach Kontakt mit mir auf!

  • Wanderzeit:                     h

  • Länge:                            → km

  • Höhenmeter aufwärts:    ↑ hm

  • Höhenmeter abwärts:     ↓ hm

Technik

Jede Bergwanderung oder Schneeschuhtour setzt gewisse technische Anforderungen voraus. Damit dir im Voraus klar ist, was dich erwartet, nutze ich zur Information die Schwierigkeitsskalen des SAC.​

Schwierigkeitsskala SAC Wandern

T1 Wandern:

  • Weg/Gelände: Weg gut gebahnt. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden. Gelb markiert.

  • Anforderungen: Keine. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich.

T2 Bergwandern:

  • Weg/Gelände: Weg mit durchgehendem Trassee. Gelände teilweise steil. Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Weiss-rot-weiss markiert.

  • Anforderungen: Elementare Trittsicherheit. Elementares Orientierungsvermögen.

T3 Anspruchsvolles Bergwandern:

  • Weg/Gelände: Weg nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Gelände steil. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Geröllflächen, weglose Schrofen. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit möglicher Absturzgefahr. Weiss-rot-weiss markiert.

  • Anforderungen: Trittsicherheit. Durchschnittliches Orientierungsvermögen. Elementare alpine Erfahrung.

Schwierigkeitsskala SAC Schneeschuhwandern

WT1 Leichte Schneeschuhwanderung:

  • Gelände: < 25°. Insgesamt flach oder wenig steil. In der näheren Umgebung sind keine Steilhänge vorhanden.

  • Gefahren: Keine Lawinengefahr. Keine Abrutsch- oder Absturzgefahr.

  • Anforderungen: Lawinenkenntnisse nicht notwendig.

WT2 Schneeschuhwanderung:

  • Gelände: < 25°. Insgesamt flach oder wenig steil. In der näheren Umgebung sind Steilhänge vorhanden.

  • Gefahren: Lawinengefahr. Keine Abrutsch- oder Absturzgefahr.

  • Anforderungen: Grundkenntnisse im Beurteilen der Lawinensituation.

bottom of page