Geologische Wanderungen in der Tektonikarena Sardona

Mi, 29.06. – Fr, 01.07.2022

Von Ur-Meeren, gigantischen Bergstürzen und Löchern im Berg 

Beschreibung

Wann lag die Schweiz auf dem Äquator? Wie veränderte der Flimser Bergsturz vor rund 10'000 Jahren das Vorderrheintal? Was ist eigentlich die berühmte Glarner Hauptüberschiebung, die Teil des UNESCO Weltnaturerbe ist? Und wie entstand das Martinsloch zwischen Elm und Flims?

Diesen und weiteren Fragen aus der Geologie gehen wir auf unserer dreitägigen Wanderexkursion auf den Grund. Aber wir richten den Blick nicht nur auf die interessanten Felsen und Steine und ihre Phänomene, sondern beachten auch die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt daneben. Bei gutem Wetter ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass uns ein Steinadler vor den Feldstecher fliegt. Zudem ist die Jahreszeit ideal, um eine fantastische Flora zu entdecken. Wir übernachten in einer Berghütte weit oberhalb der Ruinaulta, einer Wortzusammensetzung von ruina (Geröllhalde) und aulta (hoch) – auf deutsch Vorderrheintal. Warum an dessen Stelle nach dem Bergsturz ein rund 25 km langer See aufgestaut wurde, wirst du nach diesen drei Tagen dann wissen...

Charakter 

Sport: Für Wandernde, die locker mehrere hundert Höhenmeter machen und gerne in gleichmässigem Tempo unterwegs sind.

Wissensvermittlung

Wir werden auf den Wanderungen vielen spannenden Themen begegnen und die kleinen Wunder rechts und links des Pfades würdigen. So gibt es angepasst an Ort und Situation Informationen über Natur und Kultur in den Alpen. Dafür nehmen wir uns immer wieder Zeit. 

Kondition 

Wanderzeit inkl. Trinkpausen 4,5–6 h, ↑↓ 600–1'100 Hm

Technik 

T2, wenige Stellen T3 nach Schwierigkeitsskala SAC

Gruppengrösse 

Kleingruppe mit mind. 3, max. 8 Personen

Anreise

individuell oder ÖV bis Haltestelle Flims Dorf, Bergbahnen an 10:25 Uhr

Treffpunkt

10:30 Uhr bei Haltestelle Flims Dorf, Bergbahnen

Verpflegung 

Picknick aus dem Rucksack, Nachtessen und Frühstück in der Hütte

Übernachtung 

Segneshütte, Flims

Heimreise 

individuell oder ÖV ab Haltestelle Flims Dorf, Bergbahnen ab 16:46 Uhr

Kosten pro Person 

Kleingruppenpreis für Organisation und Leitung:

6-8 TN CHF 300

3-5 TN CHF 360

Zimmerpreise noch unklar

2 Übernachtungen in der Berghütte, Mehrbettzimmer/Halbpension mit Etagenbad:

CHF xxx/xxx (Mitglied/Nicht-Mitglied SAC)

Nicht inbegriffen 

Kosten für Transporte, Konsumationen und sonstige Auslagen

Bezahlung 

Anzahlung von CHF 100 zur Reservation des Platzes, Rest des Honorars bis spätestens 15 Tage vor Ankunft auf Konto der Raiffeisenbank Zug, IBAN CH30 8145 4000 0057 1655 1 oder per Twint

Übernachtung und Essen direkt in der Hütte​

 

Ausrüstung 

empfohlene Ausrüstung für Mehrtagestour Sommer Hütte


Durchführung

Die Tour findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Witterungsbedingt kann es jedoch kurzfristig zu Anpassungen oder im Ausnahmefall zu einer Absage der Tour kommen. Beachte dazu auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Für die Hotels gelten die hoteleigenen Annullationsbedingungen.

Anmeldeschluss 

Fr, 10.06.2022